Sexualberatung

Nicht jede sexuelle Problematik muss medizinisch oder psychologisch behandelt werden;
häufig sind beratende und/oder klärende Gespräche schon ausreichend.

So sind viele Probleme allein durch fehlende Informationen über die große Variationsbreite des sexuellen Verhaltens bedingt oder durch sexuelle Idealnormen, die längst nicht mehr gültig sind.

Der veränderte Umgang der Geschlechter miteinander hat neue sexuelle Verhaltensweisen mit sich gebracht

So wird z.B. längst nicht mehr die Initiative zu sexuellen Kontakten nur vom Mann erwartet. Ungünstige äußere Lebensverhältnisse, die z.B. keinen Intimbereich zulassen oder Hemmungen, sich über sexuelle Wünsche und Bedürfnisse auszusprechen, können sexuelle Probleme verursachen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.